GMX verschlüsselt endlich den E-Briefzugangsprozess und die Netzseitensitzung für die Freibriefkonten


Anscheinend ist es bisher noch niemanden weiter aufgefallen, aber GMX scheint seit einer gewissen Zeit – eine Recherche im Netz ergab keine Neuigkeitenmeldung auf den einschlägigen Netzseiten – den E-Briefzugangsprozess für Nutzer der Freibriefkonten (FreeMail) über die Netzseite mit SSL zu verschlüsseln. Dieser Service stand in der Vergangenheit nur den GMX-Bezahlkunden und Eigentümern von web.de E-Briefadressen (web.de gehört zum selben Konzern (United Internet) wie gmx.de) zur Verfügung. Die SSL-Verschlüsselung findet nunmehr standardmäßig statt, kann aber auch (siehe Bildschirmfotos) explizit für den Einwahlprozess (und sicherlich auch die Netzseitensitzung) deaktiviert werden (dies sollte man jedoch tunlichst vermeiden!).

Zu den Bildschirmfotos….

Startseite von gmx.net:

gmx1

https:// (das “s” weist auf die verschlüsselte Verbindung hin!)

gmx2

gmx-Zertifikat

gmx3


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.