My Midnight Creeps – 27.1.2006, Sinus, Bodø – saustark…

Januar 28th, 2006 § 4 comments

WOW! Da hab ich mich doch endlich, nach langer langer Zeit der Dunkelheit und Leere, mal wieder aus dem Studentenhaus gewagt und bin blindlings zum ersten Konzert gerannt. Bis vor drei Stunden kannte ich die Band My Midnight Creeps nicht. Das hat sich nun grundlegend geändert. Saustarke Band kann man da auf Anhieb nur konstatieren.
Nun aber vielleicht mal ganz von vorne…

Also. Seit vergangenen Montag habe ich ja eine neue Praktikumsstelle (der Wechsel von der alten Stelle zur neuen vollzog sich problemlos und unbürokratisch, man könnte sagen norwegisch). DUS (Den Uavhengige Sosialraadgivningen) heisst der Verein bei dem ich mich nun krumm und buckelig schuffte. DUS hat auch die Lokalzeitung (Avisa Nordland) im Abo. Wissbegierig wie ich nunmal bin las ich am Dienstag o.g. Zeitung und entdeckte dabei eine Anzeige vom Sinus Club (link). Freitag 27.1.2006, Rock in Bodø. Da kann sich ein alter Hard Rocker, True und Heavy Metal Freak wie ich natürlich nicht lumpen lassen und muss auflaufen. Kurzum, ich bin vom DUS Büro, welches genau gegenüber vom Sinus Club liegt (direkt im Stadtzentrum von Bodø), in Glashaus (das Einkaufsparadis in der Stadt) gerennt und habe mir beim hiesigen Jeansdealer eine Karte für den Tanz besorgt. 120 NOK für Studenten (ca. 15 E-uro) das geht ja noch.
Jedenfalls bin ich denn heute pünktichst um 21 Uhr im Sinus aufgekreuzt weil ich auf dem Ticket etwas von 21 Uhr gelesen – aber wohl falsch verstanden – habe. Ab 21 Uhr war Einlass. Die Show sollte gegen 23 Uhr starten. Fuck. Nochmal zurückgondeln wäre sinnfrei gewesen. Also habe ich den nahen Hood durchkämmt und einen Jugendclub namens „Glime“ entdeckt. Entdeckt ist vielleicht etwas übertrieben, ich wusste nämlich schon von dieser Lokalität, aber ich habe den zumindest umgehend gefunden. Der hatte denn auch noch auf. Also nichts wie rein. Bisschen dumm geschaut – das kann ich ja gut – und schon stand ich in der Küche. Ich habe denn mein Anliegen vorgebracht, dass ich hungrig bin, und schon hatte ich vegane Lasagne, ein Stück Pizza (auch vegan) und einen fetten Haufen Reis auf einem Teller und das für sagenhafte 30 NOK!!! Kurzum, das Essen in den Kadaver geschoben noch ein bißchen mit den Kids gelabert und auch noch den Leiter des Clubs kennengelernt, ein Deutscher der seit 30 Jahren in Bodø lebt. Was will man mehr…?!
Zurück im Sinus Club noch eben ein alkoholfreies Bierchen geschwemmt (in Norwegen darf man max.0,2 Promille im Blut haben wenn man Auto fährt), noch ne Runde dumm geschaut und schon ging das Konzert auch endlich los. Was die Kunden nun konkret für Songs gespielt haben kann ich nun nicht genau sagen, da ich deren CD(s) ja nicht kenne. Ich weiss aber eines, der shit rockt!
Nach gut eineinviertel Stunden war der Spaß denn (für mich) auch vorbei. Ich hab mic auf dem Heimweg gemacht und dabei noch ein Poster der Band mitgehen lassen. Das wahrlich einzig zu bemängelnde an diesem Abend war die ohrenbetäubende Lautstärke in dem Laden (und 32 Nok für 0,33 alkoholfreie Plörre). Oioioi ich hab noch immer Ohrensaussen.

Weiterführender Link:
Band: http://www.mymidnightcreeps.com

mmc

§ 4 Responses to My Midnight Creeps – 27.1.2006, Sinus, Bodø – saustark…"

What's this?

You are currently reading My Midnight Creeps – 27.1.2006, Sinus, Bodø – saustark… at stoiberjugend.

meta